Himbeer-Käsekuchen

Teilen Sie uns in Ihren sozialen Netzwerken

ODER KOPIEREN SIE EINFACH DEN LINK UNTEN

Zutaten

2 Packungen Schokokekse
200 g Butter
400 g Schmand (Sauerrahm)
400 g Joghurt
250 g Cremekäse
4 EL Puderzucker
200 g frische Himbeeren
3 EL Zucker
Zitronensaft einer halben Zitrone
1 Päckchen Gelatine
50 ml Wasser

Himbeer-Käsekuchen

Chrakteristiken

In der Jahreszeit der Himbeeren ist das eine wunderbare Nachspeise für die ganze Familie, für Gäste und Freunde, für Sonntagnachmittage, sowie für besondere Anlässe.

Zutaten

Zubereitungsart

1

Die Kekse in einem Gefrierbeutel geben und ganz fein bröseln. Sie können auch eine Küchenmaschine benutzen.

2

Die Butter schmelzen, die Kekskrümel dazugeben und gut mischen. Die Mischung in einer mit Backpapier ausgelegten Springform verteilen und gut andrücken.

3

Den Schmand, den Joghurt und den Puderzucker in einer anderen Schüssel cremig schlagen. Die Masse gleichmäßig auf dem Keksboden verteilen und in den Kühlschrank kühl stellen lassen.

4

Die Himbeeren, den Zucker und den Zitronensaft in einem kleinen Topf erhitzen. Die Mischung gut verrühren, bis der Zucker verschmilzt. Von der Kochplatte nehmen und abkühlen lassen.

5

Die Gelatine ins kalte Wasser geben und 5 Minuten quellen lassen. Die gequollene Gelatine im Wasserbad schmelzen. Gelatine sollte nicht kochen, da sie sonst ihre Gelierfähigkeit verliert.

6

Die geschmolzene Gelatine abkühlen lassen.

7

Die Gelatine mit der Himbeersoße vermischen und die Mischung über die Torte in der Springform gießen.

8

Den Himbeer-Käsekuchen in den Kühlschrank stellen und mindestens 3 Stunden stehen lassen.

Auf einen Kommentar klicken

Text ist Pflichtfeld!
Name ist Pflichtfeld!
Elektronische Post ist Pflichtfeld!
Ranking
ReCaptcha ist Pflichtfeld!

Wir verwenden Cookies, um Ihnen beste Funktionalität unserer Webseite zu bieten. Stimmen Sie der Aufzeichnung von Informationen aus Ihrer Benutzersitzung zu? Mehr Informationen