Bostoner gebackene Bohnen

Teilen Sie uns in Ihren sozialen Netzwerken

ODER KOPIEREN SIE EINFACH DEN LINK UNTEN

Zutaten

2 Teetassen weiße Bohnen
100 g Speck
2 Zwiebeln
3 EL Melasse
1/2 Teetasse Ketchup
2 TL Senf
1 EL Worcestersoße
1/4 Teetasse. brauner Zucker
Salz
Pfeffer

Bostoner gebackene Bohnen

Bostoner gebackene Bohnen sind Bohnen, die Amerikaner zubereiten, indem sie sie mit Melasse oder Ahornsirup versüßen und mit Speck abschmecken. Sie lieben es, die Bohnen mit Maisbrot zu essen. Gebackene Bohnen werden traditionell am Samstag zubereitet und über Nacht im Ofen stehen gelassen. So sind die Bohnen am Sonntag noch warm und zum Verzehr bereit.

Zutaten

Zubereitungsart

1

Bohnen in kaltem Wasser über Nacht einweichen. Die Bohnen spülen und in einen Topf geben. Etwa 1-2 Stunden kochen, bis die Bohnen weich sind. Die Flüssigkeit abseihen, allerdings behalten.

2

2 Tonschüsselchen mit Deckel bereitstellen, bzw. eine Stielkasserolle, die Sie mit Alufolie abdecken.

3

Den Boden der Tonschüssel mit Bohnen auslegen. Speckscheiben darauf verteilen. Mit der gehackten Zwiebel bestreuen. Anschließend Bohnen, Speck und Zwiebeln schichten.

4

Melasse, Salz, Pfeffer, Senf, Ketchup, Worcestersoße und braunen Zucker in einer heißen Pfanne mischen.
Die Mischung köcheln lassen und die Bohnen übergießen.

5

Die Bohnen mit Bohnenwasser bedecken. Nun den Deckel oder die Alufolie auflegen. Die Bohnen etwa 2 Stunden in einem auf 160 Grad vorgeheizten Ofen backen lassen.

Auf einen Kommentar klicken

Text ist Pflichtfeld!
Name ist Pflichtfeld!
Elektronische Post ist Pflichtfeld!
Ranking
ReCaptcha ist Pflichtfeld!

Wir verwenden Cookies, um Ihnen beste Funktionalität unserer Webseite zu bieten. Stimmen Sie der Aufzeichnung von Informationen aus Ihrer Benutzersitzung zu? Mehr Informationen